You are hereDies und Das
 Article Details
Macht Musik den Menschen besser?

Keine andere Tätigkeit, so ergaben jüngste Untersuchungen, regt das Wachstum von Nervenzellen so an wie aktives Musizieren: Profimusiker verfügen über deutlich mehr Hirnmasse und ausgeprägtere Beuronenverbindungen als Nichtmusiker.

Dieses Waschstum wird vermutlich durch euphorisierende Endorphine ausgelöst, die zudem auch das Selbstbewusstsein für die Bewältigung anderer schwieriger Probleme stärken.

Eine sechsjährige Langzeitstudie mit Berliner Schülern ergab bei den regelmäßig musizierenden Heranwachsenden einen Anstieg des Intelligenzquotienten um bis zu sechs Punkte.

Voraussetzung dafür war, dass die Schüler über einen Zeitraum von vier Jahren aktiv musizierten - der passive Genuss von Musik, sei es Klassik oder Pop, zeigte dagegen keinerlei Veränderung bei den Kindern.


Written By: Resi MD
Date Posted: 12.01.2009
Number of Views: 1631

zurück